Fadenlifting funktioniert dank innovativer Fäden aus Polydioxanone, sogenanntem PDO. Diese Fäden haben eine Struktur, mit der sie sich leicht im Gewebe verankern lassen. Durch einen kleinen Punkt führen wir den Faden unter der Haut ein und heben so das Gewebe an. Mit der Zeit lösen sich die Fäden auf. Gleichzeitig produziert der Körper Kollagen und setzt dies an die Stelle des Fadens ein. So initiieren wir mit dem Fadenlifting die Bildung eines neuen und natürlichen Stützgerüsts, das die Haut fester macht, Falten auffüllt und dadurch die Haut glatter werden lässt.

BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN
Zitat

Eingriffsdauer:
45min

Wann tritt der Effekt ein?
Der Lifting-Effekt ist sofort sichtbar.

Ausfallzeit:
keine

Kosten:
auf Anfrage

Anwendungsbereich

  • Wenn Augenbrauen absinken, Lider erschlaffen, Gesichtspartien wie Wangen an Konturen verlieren und locker werden, kann Fadenlifting Abhilfe schaffen.
  • Doch auch an Kinn Dekolleté, Hals, Oberarmen und anderen Körperregionen mit Bindegewebe bilden sich mit zunehmendem Alter Falten und die Haut sowie das Gewebe verlieren an Spannkraft. Modernes Fadenlifting kann auch hier Abhilfe leisten.

Therapie

  • Fäden aus Polydioxanon (PDO) werden durch einen kleinen unter der Haut eingeführt
  • Über diese Fäden wir das Gewebe angehoben (die Fäden lösen sich nach einiger Zeit von selbst auf).
  • Gleichzeitig produziert der Körper an der Stelle des Fadens Kollagen.
  • Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, ist es nach der Behandlung des Fadenliftings notwendig, zwei Wochen lang direktes Sonnenlicht oder gar Solarium zu vermeiden.
  • Zudem sollten etwa drei Wochen die Gesichtsmuskeln nicht beansprucht werden und vier Wochen lang ist auf Massagen, Gesichtsbehandlungen und Sport zu verzichten.

Eingriffsdauer:
45min

Wann tritt der Effekt ein?
Der Lifting-Effekt ist sofort sichtbar.

Ausfallzeit:
keine

Kosten:
auf Anfrage

Die straffende Wirkung und der Volumenaufbau hält bis zu 12 Monate.

Diese Behandlungen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Toxininjektion „Botox“

Mittels Botulinumtoxin „Botox“ können mimische Falten besonders gut behandelt werden. Durch sogenannte Filler kann der Effekt zusätzlich verstärkt werden.

Gesichtsbehandlung mit Eigenfett

Eigenfett kann im Gesicht rekonstruktiv zum Volumenausgleich nach Verletzungen und Narben verwendet werden. Ästhetisch ist Eigenfett ein permanenter Filler.

Hyaluronsäurefiller

Hyaluronsäure eignet sich besonders gut als Filler zur Behandlung von Falten, die mit zunehmenden Alter entstehen.

Bodylift

Bei einem Bodylift werden über kleine Narben, die überschüssige Haut-, und Fettschürze entfernt und der entsprechende Bereich gestrafft.