Aktuelles

255324493_1142327746302210_9106085207658067814_n

Unterlidstraffung

Unterlidstraffung ( = Blepharoplastik des Unterlides)
Eine Unterlidstraffung wird oft dann gewünscht, wenn hängende Lider und Tränensäcke einen müder und älter aussehen lassen. Die Blepharoplastik des Unterlides ermöglicht es, Vorwölbungen und Tränensäcke bestmöglich zu entfernen. Das mit Lymphflüssigkeit gefüllte Fettgewebe wird reduziert, die Vorwölbungen unter dem Auge geglättet und im Anschluss – falls nötig – überschüssige Haut entfernt und das Unterlid gestrafft.
Prozedur: Nach Einspritzen des lokalen Betäubungsmittels erfolgt der Hautschnitt unmittelbar unter dem Wimpernkranz. Im Anschluss wird die Lidhaut vom darunter liegenden Muskel abgehoben und Fettgewebe reduziert. Nun kann die überschüssige Haut spannungsfrei entfernt werden. Der Muskel wird mit einer feinen Naht nach außen fixiert und die Haut vernäht.
Die Unterlidstraffung findet meist ambulant und unter örtlicher Betäubung statt. Der Eingriff
dauert ca. 90 Minuten, Fäden und Pflaster werden nach rund sieben Tagen entfernt.
Weitere Infos zur Behandlung des Unterlids.
Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren: