Korrekturen von
Verletzungsfolgen

Plastische Chirugie

Eingriffsdauer:
abhängig vom Ausmaß der Beschwerden

Narkose:
örtliche Betäubung, Plexusanästhesie oder Vollnarkose

Ausfallzeit:
individuell

Verletzungen an der Hand können alle Strukturen – Gefäße, Nerven, Knochen, Sehnen und Haut betreffen und die Funktion aber auch die Ästhetik stark beeinträchtigen. Die Behandlungen umfassen unter anderem Hauttransplantationen, Narbenlösungen, örtliche Gewebeverschiebungen, Nervenlösungen oder Nervennaht, Gefäßersatz oder Gefäßrekonstruktionen, Sehnenersatz oder Sehnenrekonstruktionen, Gelenklösungen bis hin zu knöchernen Korrekturen. Durch unsere langjährige Erfahrung in der Handchirurgie können wir Ihnen ein weites Spektrum an Behandlungen anbieten. Wir nehmen uns Zeit um auch bei komplexen Problemen gemeinsam mit Ihnen eine optimale Behandlung zu finden.